19. Oktober 2022: Workshop zu kreativen Methoden

Endlich ist es wieder so weit, wir laden euch alle (Wasseringenieurinnen und Wasseringenieure) zu einem Workshop in Zürich ein. Diesmal möchten wir neue Techniken kennen lernen um im Team oder bei Sitzungen zu innovativen, kreativen Ideen zu kommen. Zuerst wird uns Marcel Lüdi eine kurze Einführung geben und nach einer Pause können wir die neu erlernten Skills gleich in Gruppen ausprobieren.

Ablauf:

18:15: Eintreffen

18:30: Input zu Kreativitätsmethoden

19:15-19:45: Pause mit Verpflegung

19:45-20:30: Workshop

20:30: Apéro und Networking

Wo: Volkshaus Zürich, blauer Saal

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit euch. Gerne dürft ihr zu diesem Workshop auch eure männlichen Arbeitskollegen zur Teilnahme motivieren. Anmelden könnt ihr euch bis zum 30. September hier:


1. September 2022: Austausch über die Sprachgrenze hinaus

Am 1. September 2022 trafen wir uns zu einer Führung rund ums Wasser in Bern. Um den Austausch zwischen Deutschschweizer Mitgliedern und der Romandie weiter zu vertiefen, war die Führung zweisprachig.

Grade bei der aktuellen Trockenheit ist Wasser in aller Munde. Daher pack Deine Wasserflasche ein,  komm um 17:30 Uhr zum Meret-Oppenheim-Brunnen (Waisenhausplatz) in Bern und erfahre mehr zu der Geschichte und der Nutzung des Brunnen- und Aarewassers!

Im Anschluss gab es einen Apéro Riche zum weiteren Netzwerken im Lehrerzimmer (Speichergasse 4).

– – – – – – – – – – – –

1er september 2022: Échange par-dessus la barrière de Rösti

Rejoins-nous le 1er septembre 2022 pour une visite guidée sur le thème de l’eau à Berne! Afin d’approfondir l’échange entre les membres de Suisse alémanique et de Suisse romande, la visite guidée sera bilingue.

Avec la sécheresse actuelle, le thème de l’eau est un sujet qui préoccupe tout le monde. Prépare donc ta bouteille d’eau et viens à 17h30 à la fontaine Meret-Oppenheim (Waisenhausplatz) à Berne pour en savoir plus sur l’histoire et l’utilisation de l’eau de la fontaine et de l’Aar !

Ensuite, il y aura un apéro riche pour continuer à réseauter dans le Lehrerzimmer (Speichergasse 4).

Tu peux t’inscrire jusqu’au 21.08.2022 en cliquant sur le lien suivant : wasseringenieurinnen.ch/events/anmeldung

Nous nous réjouissons de te rencontrer et de passer une soirée intéressante !


GV mit Führung im HerbaDea der Stadtoase

Für unsere jährliche GV haben wir uns in der Stadtoase getroffen. Das Jahr 2021 wurde mit einem kurzen Rückblick abgeschlossen und ein Ausblick zeigte uns, was wir im 2022 erwarten werden. Danach gab es noch den geselligen Teil: In einer Themenführung durften wir uns den HerbaDea Kräutergarten anschauen, interessante Einblicke in den Heilpflanzengarten erhalten und uns Wissen über die Wirkung von Heilpflanzen aneignen. Danach schlossen wir den Abend mit einem schönen Apéro Riche ab.


Stammtisch im „Kafi für Dich“

Im Frühling konnten wir uns nach langem wieder offline an einem Stammtisch treffen. Im „Kafi für Dich“ durften wir zusammensitzen, uns austauschen und auf NeWI und den Frühling anstossen!


Resilienz: Wie bleibe ich widerstandsfähig in unruhigen Zeiten?

Unsere neue Event-Reihe mit vier Online Lunch Learnings ist dem Thema Resilienz gewidmet. Wir führen sie als eine Reihe von vier Lunch Learnings (inkl. Kurz-Übungen und Austausch) durch. Unsere Referentin ist Claudia Kraaz, früher Kommunikationschefin grosser Firmen und seit siebeneinhalb Jahren Business- und Stress-Coach sowie Resilienz-Trainerin.


The Power of Networking – SVIN

Im Rahmen eines Netzwerk Events der Schweizerischen Vereinigung der Ingenieurinnen SVIN stellten auch wir unser Netzwerk vor. An diesem Webinar hatten wir die Möglichkeit NeWI zu präsentieren und noch viele weitere Netzwerke kennenzulernen. Weitere Informationen dazu findet ihr über die Homepage von SVIN.


Vorbilder – Arbeitswelt und Plakatausstellung auf dem Hönggerberg

Dieser Event stand im Zeichen des Vorbilds. Zum einen war das Ziel, dass Studentinnen, die ihr Studium bald abschliessen, unser Netzwerk und die Arbeitswelt kennenlernen und zum anderen fand eine Plakatausstellung statt, welche im Rahmen eines Projekts zum Thema „Vorbilder schaffen“ entstanden ist.

Die ausgestellten Plakate entstanden in der Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Umweltingenieurwissenschaften und dem Studiengang Visuelle Gestaltung der F+F Schule für Kunst und Design Zürich. Im Frühlingssemester 2021 haben sich 13 Grafikdesign-Studierende mit der Situation, den Chancen und Hürden von Umweltingenieurinnen in Beruf und Ausbildung auseinandergesetzt. Die Resultate sind äusserst vielfältig und ein Blick darauf sehr lohnenswert. Besonders hat uns gefreut, dass uns einer der Studierenden seinen Arbeitsprozess noch etwas näher gebracht und sein Plakat uns vorgestellt hat.


Besichtigung Power-to-Gas Baustelle in Dietikon

Wir besuchten die Baustelle zur neuen Power-to-Gas Anlage bei der Limeco in Dietikon. Die Bauarbeiten auf der Baustelle sind in vollen Gange und wir erhielten die Möglichkeit, einen Blick darauf zu werfen. Dabei war nicht nur die Baustelle interessant, sondern auch wie die Power-to-Gas Nutzung funktioniert und in die bestehende Infrastruktur der Fernwärme, Abwasserreinigungsanlage und Kehrrichtverbrennungsanlage integriert wird. Danach gab es einem kleinen Apéro bei dem wir uns wieder einmal miteinander austauschen konnten.