Vorbilder – Arbeitswelt und Plakatausstellung auf dem Hönggerberg

Dieser Event stand im Zeichen des Vorbilds. Zum einen war das Ziel, dass Studentinnen, die ihr Studium bald abschliessen, unser Netzwerk und die Arbeitswelt kennenlernen und zum anderen fand eine Plakatausstellung statt, welche im Rahmen eines Projekts zum Thema „Vorbilder schaffen“ entstanden ist.

Die ausgestellten Plakate entstanden in der Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Umweltingenieurwissenschaften und dem Studiengang Visuelle Gestaltung der F+F Schule für Kunst und Design Zürich. Im Frühlingssemester 2021 haben sich 13 Grafikdesign-Studierende mit der Situation, den Chancen und Hürden von Umweltingenieurinnen in Beruf und Ausbildung auseinandergesetzt. Die Resultate sind äusserst vielfältig und ein Blick darauf sehr lohnenswert. Besonders hat uns gefreut, dass uns einer der Studierenden seinen Arbeitsprozess noch etwas näher gebracht und sein Plakat uns vorgestellt hat.


Besichtigung Power-to-Gas Baustelle in Dietikon

Wir besuchten die Baustelle zur neuen Power-to-Gas Anlage bei der Limeco in Dietikon. Die Bauarbeiten auf der Baustelle sind in vollen Gange und wir erhielten die Möglichkeit, einen Blick darauf zu werfen. Dabei war nicht nur die Baustelle interessant, sondern auch wie die Power-to-Gas Nutzung funktioniert und in die bestehende Infrastruktur der Fernwärme, Abwasserreinigungsanlage und Kehrrichtverbrennungsanlage integriert wird. Danach gab es einem kleinen Apéro bei dem wir uns wieder einmal miteinander austauschen konnten.


Wine-Tasting und NeWI GV im Bootshaus RC Belvoir am Zürichsee

In diesem Jahr feierten wir unser 5-jähriges Bestehen. Bereits ca. 280 Frauen des Fachbereichs Wasser sind Teil vom NeWI und vernetzen sich untereinander. Das macht uns mächtig stolz und wir haben dies an unserer regulären GV mit einem anschliessenden Wine Tasting gebührend gefeiert.

Zusammen mit Daniela Erb von Weinblick durften wir in die Welt der Naturweine eintauchen und unsere Geschmacksknospen verwöhnen. Den anschliessenden Apéro konnten wir mit spannenden Gesprächen und manche mit einem kurzen Schwumm im Zürichsee ergänzen.


Zusammenarbeit ffu-pee/SVIN für Weiterbildungen

Es freut uns sehr, euch mitteilen zu können, dass wir eine Zusammenarbeit mit der FFU (FachFrauen Umwelt) und SVIN eingegangen sind. Ihr als NeWI Mitglieder könnt neu von den gemeinsamen Weiterbildungskursen profitieren und erhaltet eine Reduktion auf die Kursgebühren. In diesem Jahr handelt es sich um folgende Kurse:

  • Effizientes Arbeiten mit E-Mails: 11. Juni 2021, online
  • Souveräne Frauen im Beruf: 02. Juli 2021, Zentrum Karl der Grosse
  • Effizient Arbeiten – Zeit im Griff haben, 29. Oktober 2021, Volkshaus Zürich

Die Kursbeschreibungen findet ihr im Anhang oder jeweils unter folgender Homepage. Die Anmeldung erfolgt jeweils über die Administration der FFU (administration@ffu-pee.ch), dabei müsst ihr unbedingt auch angeben, dass ihr NeWI-Mitglieder seid. Nehmt die Gelegenheit war, euch in verschiedenen Themen weiterzubilden und euch auch mit anderen Fachfrauen zu vernetzen.


Dozentin bei der meccanica feminale 2022 werden

Wir haben noch eine Anfrage von der meccanica feminale Baden-Württemberg 2022 erhalten. Falls ihr interessiert seid, Dozentin bei der meccanica feminale 2022 zu werden, könnt ihr euch unter untenstehenden Links informieren und eure Beiträge einsenden. Seit dem 20. April ist der Call for Lectures für die meccanica feminale Baden-Württemberg
2022 eröffnet. Die meccanica feminale Baden-Württemberg ist die Frühjahrshochschule für Studentinnen und interessierte Frauen aus dem Maschinenbau, der Elektrotechnik, dem Wirtschaftsingenieurwesen, der Medizintechnik und angrenzenden Fachrichtungen im MINT-Bereich. Bei der Veranstaltung können sich die Teilnehmerinnen untereinander
vernetzen und ihr Fachwissen ausbauen. Der Call for Lectures für die 13. meccanica feminale Baden-Württemberg 2022 ist geöffnet!
(Einsendeschluss: 20.06.2021) Die 13. meccanica feminale Baden-Württemberg (#mfbw22), findet vom 22.-26.02.2022 an der Universität Stuttgart am Campus Vaihingen statt. Dozentinnen und Fachfrauen sind
herzlich dazu aufgerufen, Angebote für Seminare, Workshops und Vorträge abzugeben. Schwerpunkt der #mfbw22 ist „Mobilität von morgen“.
Weitere Informationen und das Call for Lectures -Formular findet ihr hier und hier (Beitragsschluss: 20.06.2021).


Online-Workshop Selbstmanagement

Zum Start ins neue Jahr, führten wir einen Online-Workshop zum Thema Selbstmanagement durch mit 3 Modulen zu folgenden Schwerpunkten:

  • Modul 1 – Meine Arbeitsmethodik & -gewohnheiten hinterfragen / ändern
  • Modul 2 – Meine Zeitfresser definieren und/ eliminieren
  • Modul 3 – Meine Kommunikation optimieren


Workshop Verhandlungstechnik

Anfangs November hat uns Ingrid Giel im Workshop Verhandlungstechnik das Zürcher Verhandlungsmodell vorgestellt. Dank des Online-Formats konnten wir unseren Workshop gleich doppelt durchführen und so für insgesamt 50 Teilnehmerinnen einen äusserst spannenden Abend gestalten.

Dank Ingrid haben wir gelernt, wie wir in Verhandlungen Vertrauen schaffen und gemeinsam zu Win-Win-Lösungen gelangen können. Nun heisst es: Üben, üben, üben, um zum Verhandlungsprofi zu werden! Viel Erfolg!


Generalversammlung mit Tandem-Stammtisch

Endlich konnten wir unsere Generalversammlung nachholen. Diese fand in diesem Jahr in Bern und erst im September statt. Mit einem zweisprachigen Austausch über den Rösti-Graben hinweg und einem Apéro Riche aus der Küche Sri Lankas haben wir einen tollen Abend erlebt. Merci à toutes!

WhatsApp Image 2020-09-16 at 21.40.35-3WhatsApp Image 2020-09-16 at 21.40.35WhatsApp Image 2020-09-16 at 21.40.35-1